praxisachtsamkeit-studentenberatung-prüsungsangst

Studentenberatung gegen Prüfungsangst in Graz

Studentenberatung gegen Prüfungsangst in Graz

Studentenberatung gegen Prüfungsangst in Graz – Jeder von uns hat in seinem Leben mehrere Prüfungen zu meistern. Die Aufregung vor einer Prüfung kennt nahezu jeder. Und doch kann sich kaum jemand vorstellen, der nicht darunter leidet, wie einschränkend Prüfungsangst ist. In meiner Praxis Achtsamkeit in der Schießstattgasse 14b/3 in Graz biete ich Studentenberatung und Hypnose gegen Prüfungsangst in Graz an.

Das Phänomen der Prüfungsangst belastet die Betroffenen schon in der Vorbereitungszeit. Eine ganze Menge Zeit, die zum Lernen verwendet werden sollte, verfliegt weil die angstvollen Gedanken die gesamte Aufmerksamkeit binden. Du konzentrierst Dich also nicht auf den Stoff, sondern machst Dir schon in der Vorbereitungszeit Sorgen, dass Du auf Grund der Prüfungsangst schlechter als nötig bei der Prüfung abschneiden wirst. Und wenn es ganz schlimm kommt, hast Du bei der Prüfung ein Black Out, weißt gar nichts mehr und rasselst durch die Prüfung.

Manche Schüler und Studenten bereiten sich auf Prüfungen nur unzureichend vor und beweisen mehr Mut zur Lücke als strategisch klug ist. Das kann dann rasch zu Befürchtungen führen, bei der Prüfung durchzufallen. Hier handelt es sich aber nicht um Prüfungsangst. Von dieser spricht man, wenn jemand obwohl er ausreichend vorbereitet ist, Angst vor der Prüfung an sich hat. Genau genommen handelt es sich bei Prüfungsangst um eine Angst vor der Bewertung der persönlichen Leistung.

Abgrenzung von Prüfungsangst

Weil es so oft zu einer Vermischung von echter Prüfungsangst und der Befürchtung durchzufallen auf Grund nicht optimaler Vorbereitung kommt, möchte ich hier noch ein Beispiel zu letzterem bringen.

Ich durfte einmal, als ich während meines Jusstudiums, bei einer Verwaltungsrechtsprüfung zuhören war, miterleben, wie der Professor zu seinem Studenten recht sarkastisch meinte: „Ich denke, wir können das Gespräch jetzt beenden. Um mich auf ihr Niveau zu begeben, müsste ich mich flach auf den Boden legen.“ Der Student ist mit hochroten Kopf aus dem Lehrsaal gestürmt und hat diese Bemerkung mit Sicherheit nie wieder vergessen. Durchgefallen bei dieser Verwaltungsrechtsprüfung ist der Student weil er viel zu wenig gelernt hatte. Er ist ganz bewusst das Risiko eingegangen durchzufallen.

Dagegen lernen die Menschen mit Prüfungsangst in der Regel äußerst gewissenhaft und verfügen über genug Wissen um die Prüfung zu bestehen. Sie haben unabhängig von ihrer exzellenten Vorbereitung sehr starke Angst vor der Prüfung.

Oft steckt die Angst dahinter sich zu blamieren; vor den Prüfern oder den Kollegen. Es kommt zu einer Bewertung und dem schaut nicht jeder positiv entgegen. Vor allem wenn das Selbstwertgefühl nicht extra stabil ist, kann einem schon ein schiefer Blick aus der Bahn werfen. 

Ein bisschen Aufregung ist ideal

Kennst Du diese Sprüche, dass die besten Schauspieler und Rockstars immer Lampenfieber haben bevor sie auf die Bühne gehen. Und dass sie dieses Gefühl nicht missen möchten, weil sie genau deshalb ihre Höchstleistung erbringen. Das ist gut nachvollziehbar weil durch diese Angst unser Körper und Geist auf Aktivierung geschalten ist, und so optimal auf die bevorstehende Prüfung vorbereitet ist. Wenn diese Angst aber zu massiv wird und zum Beispiel schon während des Lernens für Ablenkung und negative Filmchen im Kopf sorgt, kann sie leicht ein Black Out auslösen. 

Das Fiese an diesen Black Outs ist, dass die Kandidaten direkt nachdem die Panik verschwunden ist – also nach der Prüfungssituation – den Stoff wieder im Kopf haben und die Fragen beantworten könnten. Das ist für die Betroffenen richtig frustrierend.

Auswirkungen von Prüfungsangst

Prüfungsangst hat einen weitreichenden Einfluss auf das Leben. Schon Tage oder Wochen vor einer Prüfung hängt diese Angst wie eine Gewitterwolke über den Studenten, die darunter leiden. Schlafstörungen und Alpträume sind eine häufige Begleiterscheinung. „Wie soll ich denn am Tag lernen wenn ich in der Nacht nicht schlafen kann?“, ist eine Frage, die regelmäßig gestellt wird.

Gerade im Studium, wo eine Prüfung nicht beliebig oft wiederholt werden kann, führt jede negative Bewertung zu noch mehr Druck. Es ist ein wirklicher Circulus vitiosus in dem sich die Betroffenen bewegen. Oft gibt es kaum noch ein Gesprächsthema neben der Prüfungsangst, was für Freunde und Familie enorm schwierig ist. Daher begrüßen es auch Angehörige und Freunde wenn der Betroffenen Studentenberatung, psychologische Beratung und Hypnose gegen die Prüfungsangst in Anspruch nimmt.

Studentenberatung spart Geld

Zudem kann das Wiederholen von Prüfungen auch einiges kosten. Ich denke hier vor allem an die Verlängerung der Studienzeit. Schon ein oder zwei Semester schlagen sich spürbar zu Buche. Studyinaustria schätzt den Betrag, den eine Studierende in Österreich, also auch in Graz, pro Monat benötigt auf € 950,-. Wenn ich ein Semester mit 6 Monaten rechne, beläuft sich der finanzielle Mehraufwand pro Semester auf € 5.700,-.

Viele Betroffenen schieben aber die Konsultation eines Profis lange vor sich her weil sie das Gefühl haben, sie können sich diese Unterstützung nicht leisten. Wenn sie dann aber zu rechnen beginnen, wird schnell klar, dass das Aufschieben die kostspieligere Variante ist. Studentenberatung gegen Prüfungsangst kostet nur eine Bruch

Brauchst Du Studentenberatung?

Das kommt auf das Ausmaß Deiner negativen Gefühle an. Angst und Nervosität vor einer wichtigen Prüfung sind ganz normal und gehört absolut dazu. Ein gesundes Maß davon motiviert uns zum Lernen und macht Höchstleistungen möglich. Es geht also nicht darum die Prüfungsangst komplett auszuschalten, sondern sie auf ein gesundes Maß zu reduzieren. 

Wenn der Prüfling sein persönliches Versagen für das Scheitern bei einer Prüfung verantwortlich macht, kann das Gefühle wie Scham und Kränkung verstärken bzw hervorrufen.  

Prüfungsangst entsteht nicht immer durch eine konkrete negativ erlebte Situation. Es kann auch dazu kommen, wenn die negativen Erfahrung oft in Gedanken durchgespielt werden. In der Fantasie werden immer wieder Prüfungssituationen durchlebt, die als sehr dramatisch, demütigend und peinlich erlebt werden. Das ist eine Form der Problemtrance, die dem Gehirn vorgaukelt, dass es diese traumatischen Momente tatsächlich mitgemacht hat. 

Wenn Du Prüfungsangst hast, beantworte für Dich selbst mal ein paar Fragen: 

Empfinde ich meine Prüfungsangst als belastend? 

Weiter oben hast Du gelesen, dass ein gewisser Grad von Angst bzw Aufregung dazu gehört. Empfindest Du den Grad Deiner Angst als zu hoch? Also nicht mehr als gesunden „Antreiber“, sondern als Bremse? 

Was macht Dir in den Situationen, in denen Du die Prüfungsangst spürst daran konkret zu schaffen? 

Welche Symptome belasten Dich? 

Stell Dir vor, dass Du die Prüfungsangst wie durch ein Wunder über Nacht abgelegt hast. Das sagt Dir aber niemand!

Woran würdest Du das merken? 

Was würde Dir fehlen, wenn die Prüfungsangst weg ist?

Das hört sich jetzt bestimmt paradox für Dich an. Aber durch so gut wie jede Einschränkung, die uns im Leben begleitet, haben wir auch einen Gewinn. (Das kann bei Prüfungsangst in der Schule zum Beispiel die Tatsache sein, dass Eltern mit ihrem Kind mehr Zeit verbringen um zu lernen.) 

Hilfe zur Selbsthilfe und Life Hacks

Die Gute Absicht der Prüfungsangst

Ausgehend von der Teiletheorie, freunde Dich mit dem Gedanken an, dass du mehrere Teile in Dir hast. Beim ersten Kontakt mit dieser Theorie hört sich das vielleicht weird an, aber Du kennst das bestimmt aus Deinem Alltag: Du bist eine Andere je nachdem mit wem du gerade interagierst.

Du verhältst dich anders wenn Du mit Deinen Eltern sprichst, wie wenn Du mit Deinem besten Freund redest. Du bist eine Andere wenn Du flirtest und wieder eine Andere wenn du beim Arzt bist, um dort etwas zu besprechen.

Dieser Hintergrund ermöglicht es dir, dir vorzustellen, dass einer deiner (durchaus gesunden) inneren Anteile für deine Prüfungsangst zuständig ist. Nimm mit diesem Anteil liebevoll Kontakt auf. Er unterstützt dich! Stelle die Frage, was die positive Absicht hinter der Prüfungsangst ist! Die Antwort kann sehr überraschend ausfallen und ein echter Augenöffner sein.

Manchmal reicht schon die Bewusstwerdung dieser guten Absicht um die Situation zu entspannen. Weil sich sehr oft zeigt, dass die gute Absicht nicht mehr ganz zeitgemäß ist. Was ich damit meine? Stell Dir vor, die gute Absicht, die der Antreiber Deiner Prüfungsangst ist, hat sich in der Volksschule entwickelt. Wenn Du jetzt studierst, hast Du Dich so wunderbar entwickelt, dass Du diesen „Schutz“ nicht mehr benötigst. Du hast jetzt ganz andere Fähigkeiten und Ressourcen als damals und kannst dieses Verhalten liebevoll loslassen. Wenn Dir das nicht so gut gelingt, kann ich Dich gerne mit Studentenberatung, psychologischer Beratung und Hypnose gegen Prüfungsangst hier in Graz unterstützen oder auch gerne online.

Visualisiere den Erfolg 

Wenn Du noch nicht mit einem Hypnose-Coach arbeitest, kannst Du diese Übung auch ohne Vorkenntnisse einfach vor dem Einschlafen im Bett machen. Atme tief durch die Nase ein und lass die gesamte verbrauchte Luft vollständig durch den Mund wieder heraus strömen. Mache das drei Mal und überlasse dann wieder deinem Körper das Atmen.

Deine Augen sind vermutlich bereits geschlossen und deine Aufgabe ist es jetzt einen Film vor deinem inneren Auge abspielen zu lassen, wie Du einen Prüfungssituation gut meisterst. Erlebe diese Situation indem Du all Deine Sinne mit ins Spiel bringst. Schau Dich genau an, was trägst Du für Kleidung und wie fühlt sich diese an? Riechst Du etwas an dem Ort, an dem Du Dich gerade siehst? Wenn Du studierst, kennst Du bestimmt den typischen Geruch Deiner Uni oder Deines Institutes!

Wie schaut der Raum aus? Kannst Du den Prüfer vor Dir sehen? Welche Fragen stellt er Dir? Und wie gut hört es sich an, wenn Du mit klarer und lauter Stimme antwortest! Was für einen Geschmack hast Du dabei im Mund? Fühlt sich Dein Mund trockener an als normal? Das ist ganz in Ordnung! Nimm es wahr ohne zu bewerten! Wenn Du ein wenig Entspannung brauchst bevor Du mit dieser Übung startest, höre Dir gerne meine meditative Hypnose mit dem Thema “loslassen und wohlfühlen” an.

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on pinterest
Auf Pinterest teilen
Share on whatsapp
Auf WhatsApp teilen

Anka Bergmann