Eine junge Frau in Jeans und einem weiße T-Shirt sitzt weinend und verzweifelt auf einem Sessel. Sie hat volles lockiges Haar, das ihr halbes Gesicht verdeckt, ihre Nägel sind rot lackiert und um das linke Handgelenk trägt sie einen schwarzen Haargummi. Hinter dieser jungen Frau steht eine andere Frau, bekleidet mit einer dunklen Hose, einem weißen Shirt und einem sandfarbenen Blazer. Ihre Hände liegen auf den Schultern der jungen Frau. Von den stehenden Frau ist nur ein Teil des Gesichts zu sehen. Sie ist älter als die sitzende Frau. Sie trägt ihre Haare offen, die Haarfarbe ist mittelbraun mit blonden Strähnen. Die stehende Frau wirkt verständnisvoll und emphatisch.

Psychologische Beratung in Graz

Psychologische Beratung in Graz

Psychologische Beratung in Graz – Vielleicht gehörst Du ja zu den Menschen, die finden, dass psychologische Beratung unter Schnickschnack einzuordnen ist. Besser den Dreck unter den Teppich kehren und zurück zur Tagesordnung, als richtig rein machen? “Den Dreck unter den Teppich kehren” ist ein altes Sprichwort, das sehr anschaulich und gut verständlich den Mechanismus der Verdrängung beschreibt.

Macht Verdrängung krank?

Unter Verdrängung versteht man die permanente Unterdrückung unerwünschter Gefühle. Die Wissenschaft der Psychologie geht davon aus, dass Verdrängung krank machen kann. Wer sich hier ein wenig genauer einlesen möchte, kann zum Beispiel diesen Artikel auf Psychologie Aktuell lesen. Die dort zitierte Studie von Marcus Mund und Kristin Mitte kommt zu dem Ergebnis, dass es tatsächlich Zusammenhänge zwischen der Verdrängung und einigen Krankheiten gibt.

Es ist also nicht gesund, seinen Dreck unter den Teppich zu kehren – um noch einmal das Sprichwort zu bemühen. Irgendwann stolpern wir bestimmt darüber! Das ist zwar manchmal nicht ganz einfach, aber die bessere Taktik ist eindeutig, die Thematik zu behandeln. Das Ziel ist zumeist ein friedvoller Umgang mit diesem Thema, sodass die betroffenen Person ein gutes Leben führen kann.

Reden hilft

Daher ist es viel besser über Belastendes und unerwünschte Gefühle zu reden. Diese an der Oberfläche zu belassen, zu bearbeiten und sie loszulassen. Sodass die Erinnerung erhalten bleibt, wir davon aber nicht belastet werden.

Ein erster guter Schritt ist es, sich jemanden anzuvertrauen. Gehörst Du zu den Leuten, die gerne mit ihrer besten Freundin, ihrer Schwester oder ihrer Mutter über ihre Sorgen reden? Das ist ein wunderbarer Beginn um der Verdrängung vorzubeugen. Wenn Du Dich im Gespräch mit Deinen Lieben im Kreis drehst und nicht weiter kommst bei der Verarbeitung Deines Themas, solltest Du Dir überlegen mit einem Profi zu reden.

Reden mit einem Profi hilft so richtig 😉

Es gibt so viele Menschen, die sich darauf spezialisiert haben, Leuten bei der Aufarbeitung von Problemen zu helfen. Auch ich habe viel Zeit, Geld und Hirnschmalz investiert bis ich mich in den Dienst dieser Sache stellen durfte. Der Weg war recht lange bis ich psychologische Beratung in Graz anbieten durfte. Zu diesem Zweck habe ich meine Praxis Achtsamkeit gegründet, und zwar in Graz!

Großartiges Graz

Ich bin in Kärnten geboren und habe ich Wien studiert und auch sehr gerne gelebt. Niemals wäre ich auf die Idee gekommen, zu übersiedeln. Von Zeit zu Zeit schlägt aber der Zufall zu und lenkt alles in wunderbare Bahnen. Der Liebe wegen verschlug es mich nach Graz. Und auch wenn diese Liebe schon lange der Vergangenheit angehört, kann ich heute sagen, “Ich liebe Graz! Und möchte nirgendwo anders leben.”

Graz in zwei Worten beschrieben: Charmant und gemütlich! Hektik ist hier fehl am Platz. Die Grazer sind gelassen, gemütlich und haben immer Zeit für eine kurzes Pläuschchen. Das Klima ist milder als zum Beispiel in Wien. Die Nähe zu Italien ist hier deutlich zu spüren.

Mit knapp unter 300.000 Einwohnern ist Graz ein überschaubares Schmuckkästchen. 294.630 ist die exakte Einwohnerzahl laut Statistik Graz per 1.1.2020. Und um wieder den Bogen zur psychologischen Beratung in Graz zu spannen – es gibt zur Zeit 374 eingetragenen Lebensberater und allein in Psyonline sind 570 Psychologen aufgelistet. Und jeder einzelne dieser Personen, ist hier um Menschen, mit psychologischer Beratung zu unterstützen.

Graz ist ein wunderbares Pflaster für Spaziergänge. Die Innenstadt bietet eine Menge an wunderbarer historischer Architektur und direkt von der Innenstadt geht es auf den Grazer Hausberg – den Schlossberg! Ich kann jedem Klienten nur empfehlen nach einer Beratungseinheit bei einem Spaziergang durch Graz noch einmal zu reflektieren und so das Meiste aus dem Gespräch heraus zu holen.

Psychologische Beratung in Graz für Studenten

Junge Menschen an den Universitäten haben es manchmal ganz schön schwer. Druck von zu Hause, Druck von den Professoren, das Vergleichen mit den Kollegen und nicht zu vergessen, der Druck, den sie sich oft selber machen. Es ist so eine wertvolle Entwicklung, dass immer mehr junge Leute sich für psychologische Beratung in Graz für Studenten interessieren.

Ideal ist es gerade auch für Studenten schon beim ersten Auftreten von Hürden oder Problemen Unterstützung bei einem Coach oder psychologischen Berater zu suchen. So können sich die jungen Studenten dann rasch wieder auf ihr Studium konzentrieren. Wenn diese Themen – sei es Prüfungsangst, Stress vor einer Gruppe zu sprechen oder Versagensängste – übergangen werden, können sie sich manifestieren und so mancher Student wird vielleicht sogar zum Studienabbrecher weil er alle Hürden alleine überwinden wollte.

So wäre eine psychologische Beratung in Graz für Studenten eine ganz wertvolle Erfahrung und Unterstützung für so viele junge Leute. Manche lassen sich von den Kosten abschrecken, ohne zu überlegen, was ein durch Prüfungsangst verbummeltes Semester kostet. Ein Vielfaches, kann jeder nachrechnen! Ich persönlich freue mich für die jungen Studenten, dass es immer mehr Usus wird, sich einen Coach oder psychologischen Berater zu buchen. So gibt es zusätzlich zur akademischen Ausbildung auch eine hervorragende Persönlichkeitsentwicklung. Und das freut letztendlich auch die späteren Arbeitgeber.

Welche Psychologische Beratung in Graz

Meiner Ansicht nach ist bei psychologischer Beratung in Graz und anderswo vor allem wichtig, dass Du die Person findest, die für Dich genau richtig ist. Manchmal kann das ein wenig dauern. Aber sei Dir sicher, auch wenn Du bei einem Coach nur eine Stunde rein schnupperst und dann weißt, dass es für Dich ein exakteres Match gibt, bringt Dir jeder Besuch etwas.

Überlege ob Du einen Mann oder eine Frau bevorzugst. Mit wem kannst Du besser reden? Wem gegenüber kannst Du ganz Du sein? Ehrlich, offen und verletzlich in vollem Vertrauen darauf, dass Du das nicht bereuen wirst. Denn wenn Du schauspielst, nicht richtig mitarbeitest, gelingt es Dir vielleicht nie dieses Thema zu befrieden, das Dich bewegt.

Als nächstes überlege welches Alter Dein Gegenüber haben sollte. Das klingt jetzt vielleicht irrelevant. Es gibt aber Menschen, die tun sich schwer wenn eine ganz junge Beraterin ihnen gegenüber sitzt. Andere können Fragen von mütterlichen Typen schwer ernst nehmen. Wieder andere haben bei reiferen psychologischen Beratern das Gefühl, dass diese nicht ganz up to date sein können. Das sind zwar lauter Vorurteile. Aber wenn Du schon die Wahl hast….

Und dann solltest Du noch bedenken, dass es ganz unterschiedliche Methoden in der Beratung gibt. Es gibt den sogenannten Methodenkatalog, und je nach Ausbildung arbeiten die Berater mit unterschiedlichen Methoden daraus.

Meine Methode – so arbeite ich

Bei meiner Arbeit, der psychologischen Beratung, in der Praxis Achtsamkeit in Graz kommen folgende Methoden zum Einsatz:

  1. Klientenzentrierte Gesprächsführung nach Carl Rogers
  2. Neurolinguistische Programmierung
  3. Systembrett
  4. Hypnose

Die klientenzentrierte Gesprächsführung nach Carl Rogers finde ich persönlich ganz besonders achtsam und wertschätzend dem Klienten gegenüber. Sie basiert auf dem humanistischen Menschenbild, wonach der Mensch alles was zu seiner Heilung notwenig ist, in sich trägt. Der Klient also am Besten in der Lage ist, seine persönliche Situation zu analysieren und Lösungen zu finden.

Die Gesprächsführung nach Carl Rogers ist die Essenz meiner Methoden. Da ich aber ein klein wenig ungeduldig sein kann wenn ich weiß etwas kann schneller gehen, habe ich mich entschieden eben auch noch Elemente aus der Neurolinguistischen Programmierung dazu zu nehmen und das Systembrett und Hypnose bei Bedarf einzusetzen. Stell Dir vor, Du gehst zu Fuß. Das ist perfekt und tut Dir gut und Du kommst gut voran. Ab und zu nimmst du aber ein Auto um ein Zwischenziel schneller zu erreichen. So in etwa funktioniert das mit meinem persönlichen Methodenkatalogen.

Die richtige Beratung für Dich

Wenn Du diese ganzen Vorüberlegungen beantwortest hast, bist Du rasch da, wo Du Dich wohl fühlst. Es wäre doch gut eine Coaching zu haben, der Du Dich anvertrauen kannst. Wäre es nicht ideal eine Beraterin zu haben, die Dich bei Deinem ganz persönlichen Thema unterstützt? Wünscht Du Dir einen Raum, wo es nur um Dich und Dein Fortkommen geht? Bist Du jetzt bereit einen ersten Schritt zu gehen? Dann melde Dich gerne bei mir!

Schreibe mir gerne ein paar Zeilen zu diesem Artikel wenn Du möchtest. Du kannst mir auch gerne schreiben, wenn Du einen Termin mit mir vereinbaren möchtest. Oder rufe gleich an!

Alles Liebe, Anka Bergmann

PS: Dem Lesefluss zuliebe, verwende ich die weibliche Form. Selbstverständlich ist das geschlechtsneutral gemeint und inkludiert sowohl, Männer als auch Frauen als auch Andere. Und nebenbei bemerkt, wer kennst schon das Wort “Coaching”? Da musste ich auch erst Mal den Duden befragen 😊.

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
Share on pinterest
Auf Pinterest teilen
Share on whatsapp
Auf WhatsApp teilen

Anka Bergmann